Polar CS100 mit Cadence Sensor

Auf der Suche nach einem geeigneten Tachometer für mein Rennrad bin ich auf den Polar CS100b gestoßen. Das „b“ bedeutet, dass dieser Tacho ohne den Brustgurt von Polar kommt und daher günstiger ist als die Variante mit dem Brustgurt. Da ich bereits eine Pulsuhr von Polar besitze und einen Brustgurt mein Eigen nenne, war dieses Produkt für mich genau passend.

Aussehen und Haptik

Das Produkt sieht sehr gut aus, es ist mit einem großen Display ausgestattet und drei Schaltern die mit einer Gummierung vor Spritzwasser geschützt sind. Bereits bei sehr starken Regengüssen und unterschiedlichen Wetterverhältnissen, sowohl im Winter als auch im Sommer, funktionierte das Display und die Technik einwandfrei*. Die mitgelieferten Teile sehen alle gut aus und sind durchdacht. Das monochrom Display lässt sich gut ablesen auch bei schlechten Lichtverhältnissen und ist in Dunkelheit mit einem Knopfdruck hintergrundbeleuchtet.

Montage und Funktion

Die Montage der Halterung für den Tacho gestaltet sich schnell und simpel. Die mitgelieferten Schnellspanner in Schwarz sind so abgezählt, dass man auch beim kommenden Rennrad das System erneut installieren kann. Die Halterung wird am Vorbau angebracht. Das CS100 wird durch eine Drehung abgenommen und wieder angebracht.Es eignet sich auch als Uhrzeit- und Datumsanzeige.

Mit dem optionalen Cadence-Sensor wird zusätzlich zum Puls und Geschwindigkeit auch noch die Trittfrequenz bei der Ausfahrt gemessen. Alle Werte werden mit AVG (Durchschnitt) und MAX (Maximal) in die Datei gesichert. Die Werte werden in Tages, Wochen und Saison unterteil. Saison sind alle Werte die das System je aufgezeichnet hat. Zudem kann man den Tacho mit zwei unterschiedlichen Fahrrädern verwenden.

Ein sehr nettes Feature ist die Möglichkeit ein eigenes Logo in den Startbildschirm zu integrieren. Damit wird das System individualisiert. Leider funktioniert das nur mit dem für Windows erhältlichen Programm von Polar, daher müssen Mac- und Linux-Anwender auf eine Virtualisierung von Windows zurückgreifen. Hierzu positioniert man den Tacho vor den Computerlautsprecher und das Logo aus dem Programm wird durch eine Tonfolge übertragen, das Ganze erinnert stark ein ein Modem aus dem vergangenen Jahrhundert. Das Ergebnis siehe Bild lässt sich sehen! Das CAAD10 Logo wurde abfotografiert und in Bitmap-Grafik umgewandelt.

Im Einsatz

Ich habe nach einem Jahr und knapp 4000 Tausend Kilometern bisher nicht ein Mal die Batterie tauschen müssen. Das Training mit dem CS100 ist perfekt. Mit Cadence und Puls kann man seine Fitness und die Werte beim Rennradfahren genau kontrollieren und verbessern. Durch die Anzeige von Geschwindigkeit zu Herzfrequenz durch Balken, kann man seine Werte beeinflussen. Mit der Trittfrequenz (Cadence) wird es noch genauer möglich. Zudem kann man mit dem System seine OwnZone für die Tagesform errechnen können. Damit wird ein Herzpuls für das Training berechnet.

*Ein einziges Mal hat der CS100 mich im Stich gelassen und zwar als ich in ein Gewitter geraten bin. Nicht der heftige Regen, sondern die elektrostatischen Interferenzen des Gewitters haben meine Höchstgeschwindigkeit auf 266m/h hochgejagt. Ich bin zwar nicht der Langsamste, aber so schnell nun auch nicht… Nach einer Anfrage bei Polar, bekam ich prompt die Antwort, dass es beim Übertragungssystem zu solchen Problemen bei starken magnetischen Feldern kommen kann und die Werte lassen sich nach hinein leider nicht mehr Rückgängig machen, außer man löscht die entsprechende Fahrt. Ansonsten wird die Höchstgeschwindigkeit in die Auswertung des System übernommen. Es gibt von Polar Nachfolgesysteme, die mit einer digitalen Übertragung arbeiten soll, die wohl dieses genannte Problem nicht mehr haben. Die aktuellen Systeme von Polar fürs Rennrad sind leider wesentlich teuerer als das sehr günstige und gute CS100.

Fazit

Ein supergeniales System, dass von mir die volle Punktzahl erhalten hätte, wäre die Anfälligkeit gegen magnetische Felder (Gewitter, Hochspannungsmasten etc.) nicht vorhanden. Der Preis im Internet pendelt zwischen 60-80 Euro je nach Anbieter.
Daher solide 4,5 Sterne für das CS100 und CS100b von Polar. Bei Preis-Leistung erhält das Produkt volle Punktzahl.
Weiterführende Informationen findet man direkt auf der deutschen Webseite von Polar:
www.polar-deutschland.de